Info aus dem GPRLL Offenbach Juni 2019

Info und Dankschreiben an die Örtlichen Personalräte

 

An die Schulpersonalräte im Schulamtsbezirk Stadt und Land Offenbach

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Schuljahr neigt sich so langsam seinem Ende zu. Zeit für uns, euch für die wichtige Arbeit an euren Schulen zu danken. In Zeiten immer größeren Personalmangels an vielen Schulen, den ständigen Zusatzaufgaben ohne Entlastung, den stetig wachsenden gesellschaftlichen Anforderungen an die Schulen ist es wichtig, aktive Personalvertretungen an den Schulen zu haben, die über die Arbeitsbedingungen vor Ort mitbestimmen, dafür sorgen, dass die Vorgaben des hessischen Personalvertretungsgesetzes eingehalten werden und oft erste Ansprechstation für die vielfältigen Fragestellungen der Kolleginnen und Kollegen vor Ort sind. Vielen Dank für eure Arbeit!

Auch für die Zusammenarbeit mit dem Gesamtpersonalrat wollen wir uns ganz herzlich bedanken. Damit wir unsere Mitbestimmungsrechte ausüben können, sind wir auf Informationen und Rücksprache mit euch angewiesen, besonders natürlich bei Abordnungen, Vertretungen, Beauftragungen und Ernennungen. Danke auch für die zahlreiche Teilnahme und aktive Mitarbeit an den halbjährlich stattfindenden Personalrätekonferenzen. Für die vielen Rückmeldungen in Bezug auf Probleme, die nicht nur für die eigene Schule relevant sind und für den ganzen Schulamtsbereich geklärt werden müssen, sind wir besonders dankbar, da wir nur dann aktiv werden können, wenn solche Fragestellungen an uns herangetragen werden. Vielen Dank auch hierfür!

Für uns als GEWerkschafter*innen war dieses Schuljahr ein besonders aktives. Neben der Kampagne „Bildung braucht bessere Bedingungen“ (ein 500 Millionen Euro starkes Sofortprogramm für Bildung, für das wir nicht nur von der Opposition im Landtag, sondern auch von den Grünen durchaus Rückendeckung erhalten haben), den Aktionen rund um die A-13-Kampagne für Grundschullehrkräfte, der Arbeit an Dienstvereinbarungen, der Mitwirkung bei einer möglichst gerechten Verteilung der Oberstudienratsstellen, der Fortbildungen zum Thema UBUS und der Unterstützung von Lehrkräften bei dringenden Versetzungswünschen, war natürlich auch die Weiterverfolgung der Überlastungsanzeigen und der Kritik am  Schulentwicklungsplan Teil unserer Arbeit.

Die beiden Vorsitzenden haben aufgrund der Vielzahl der Aufgaben ihre Präsenzzeiten am Schulamt weiter ausgebaut. Neben der bereits seit einigen Jahren tagenden Personalräte-AG der Grundschulen wurde in diesem Jahr eine AG der BFZ-Personalräte initiiert, im nächsten Schuljahr wird eine AG der Personalräte des Sek-1-Bereichs hinzukommen.

Die nun bald folgende unterrichtsfreie Zeit haben wir uns alle redlich verdient!

Wir wünschen euch und euren Kolleginnen und Kollegen gutes Durchhalten für die letzten Schultage und erholsame Ferien.

Kommt gut ins neue Schuljahr,

 

eure GEW-Fraktion im Gesamtpersonalrat Offenbach